Schlafqualität

Wie Sie Schlafzimmerbeleuchtung verwenden, um die Schlafqualität zu verbessern

Eine gute Nachtruhe ist wesentlich für eine gute Gesundheit, und die Beleuchtung kann dabei eine Rolle bei spielen, damit Sie sich bestmöglich erholen können. Die Art der Beleuchtung, der Zeitpunkt und die Farbe des Lichts können alle signifikante Effekte auf die innere Uhr Ihres Körpers haben.

Jeder von uns besitzt eine innere Uhrauch Biorhythmus genannt die unseren natürlichen Schlaf-Wach-Zyklus kontrolliert. Der Biorhythmus sorgt dafür, dass wir uns tagsüber wach und nachts schläfrig fühlen. Licht ist der wichtigste externe Faktor, der die Schlafbereitschaft beeinflusst.

Die Menschheit hatte bis zur Erfindung der Glühbirne keine Probleme mit dem Schlafrhythmus. Dieser Zeitpunkt, ab dem wir die Fähigkeit hatten, dasTageslichtzu verlängern, bedeutete das Ende des einfachen, natürlichen Schlafs. Unsere Körper produzieren Melatonin, wenn es draußen dunkel wird, und unser Körper geht langsam in die Schläfrigkeit über. Aber durch die Lichter in unseren Häusern wie auch dem Licht, das von unseren Mobilgeräten ausgestrahlt wird, tun sich unsere Körper schwer, zu bestimmen, wann es wirklich Bettzeit ist.

So wichtig das natürliche Licht auchr das Aufwachen ist, die Dunkelheit sagt unserem Körper, dass es Zeit für das Bett ist, und hilft uns, die ganze Nacht durchzuschlafen.

Verdunkelungsvorhänge

Verdunkelungsvorhänge können diesbezüglich eine große Hilfe sein, sowie auch Schlafmasken.

Schwere und lichtundurchlässige Vorhänge, die Licht abschirmen können, sind toll für Schlafzimmerfenster. In der Nacht können sie künstliches Licht von draußen abschirmen.

Sie können Sie auch davor bewahren, zu früh aufzuwachen, wenn Ihr Schlafzimmerfenster dem Sonnenaufgang zugewandt ist.

Lichter, wo Sie sie brauchen

Anstatt auf eine einziges Deckenlicht angewiesen zu sein, probieren Sie eine Vielzahl von gezielten Beleuchtungsoptionen aus, um den Schlaf zu fördern. Kleine Wandlampen zum Beispiel können Licht auf die nächtliche Lektüre einer Person konzentrieren, ohne die Person auf der anderen Seite des Betts aufzuwecken

 

Vermeiden Sie den Fernseher

Der Fernseher im Schlafzimmer hält uns in der Nacht nicht nur länger wach, sondern es gibt auch Studien, die zeigen, dass das Fernsehen vor dem Zubettgehen tatsächlich den Schlafzyklus stört. Den Fernseher aus Ihrem Schlafzimmer zu entfernen, führt zu mehr Schlaf und besserem Schlaf.

Mehr als nur Standard-Glühbirnen

Obwohl LED-Glühbirnen, die bläuliches Licht wie die Sonne ausstrahlen, eine natürliche und energieeffiziente Wahl sind, ist es wichtig, am Abend zu warmem Licht zu wechseln. Dies hilft, Ihrem Gehirn zu signalisieren, dass es Zeit ist, Melatonin zu produzieren und sich zur Ruhe zu begeben. Die Beleuchtung im Raum sollte eine niedrige Wattleistung haben. Glühbirnen mit niedriger Wattleistung (zwischen 40 und 50 Watt) bieten ein sanftes Licht und kreieren eine gesunde Schlafumgebung. Lampenschirme können auch dabei helfen, das Licht in Ihrem ganzen Raum zu verteilen.

Legen Sie Elektronik weit weg

Machen Sie Ihr Schlafzimmer zu einer elektronikfreien Zone, indem Sie Ihre Geräte so weit weg vom Bett wie möglich platzieren. Das Geräusch einer Benachrichtigung von Ihrem Handy, Tablet oder Computer kann sehr ablenkend sein und Sie unruhig machen, also sollten Sie auch den Nicht stören-Modus einschalten.

Holen Sie sich einen Wecker, anstatt Ihr Handy in der Nähe zu haben

Falls Sie Ihr Handy als Wecker verwenden, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es verlockend ist, durch Instagram zu scrollen, während Sie einschlafen (oder es versuchen). Handys stimulieren das Gehirn nicht nur und halten es aktiv, sondern laut Studien unterdrückt das blaue Licht des Bildschirms auch die Ausschüttung von Melatonin stärker als jedes andere Licht. Um Ihre Glückshormone anzukurbeln und besser aufzuwachen, legen Sie Ihr Handy wenigstens zwei Stunden vor Ihrer Bettzeit weg und schließen Sie einen Wecker auf Ihrem Nachttisch an.

Fazit

Falls Sie Probleme dabei haben, einzuschlafen und sich am Morgen gut ausgeruht zu fühlen, könnte zu viel Licht in Ihrem Schlafzimmer das Problem sein. Es ist erstaunlich, was für einen großen Unterschied sogar das Beseitigen der kleinsten Lichtquellen für Ihren Schlaf tun kann.

Schreibe einen Kommentar